Bohrlochsondierung am Wiesbadener Kreuz

Bohrlochsondierung am Wiesbadener Kreuz

Mit­te April 2018 waren wir mit einem Groß­teil unse­res Teams am Wies­ba­de­ner Kreuz beschäf­tigt. Das Auto­bahn­kreuz liegt auf dem Gebiet der Stadt Hoch­heim. Es kreu­zen sich die A3 und die A 66.

Bohrlochsondierung am Wiesbadener Kreuz mit Sprenggeschütztem Bagger.

Bohr­loch­son­die­rung am Wies­ba­de­ner Kreuz mit Spreng­ge­schütz­tem Bag­ger.

Von uns unter­sucht wur­den die Berei­che der Brü­cken­wi­der­la­ger Nord und Süd bzw. den Anker­la­gen der Rück­ver­an­ke­rung für Ver­bau­käs­ten.

Bohrungen bis 12m Tiefe wurden ausgeführt.

Boh­run­gen bis 12m Tie­fe wur­den aus­ge­führt.

Ins­ge­samt haben wir 1000 Boh­run­gen bis 12m Tie­fe aus­ge­führt. Die Bohr­lö­cher wur­den anschlie­ßend mit PVC Roh­ren ver­rohrt. Danach erfolg­ten die Son­die­rung und die Aus­wer­tung der Mess­ergeb­nis­se.

PVC Verrohrung eines Bohrloches

PVC Ver­roh­rung eines Bohr­lo­ches.

Im Ein­satz waren unse­re drei Bohr­bag­ger und zwei Klein­bohr­ge­rä­te. Ins­ge­samt waren wir 12 Tage auf der Bau­stel­le. Unse­rer Arbeits­zei­ten rich­te­ten sich dabei nach den Vor­ga­ben des Ver­kehrs­si­che­rungs­plans.

Das Video zeigt unse­re Arbeit in beweg­ten Bil­dern: